Sie sind hier: Aktuell / Aus den Klassen / Exkursion Verkehrshaus Luzern
Freitag, 25. Mai 2018

Exkursion ins Verkehrshaus Luzern

Die Praxisstudenten organisierten  für unsere Klasse am Donnerstag, den 17. Januar 2013 eine Exkursion ins Verkehrshaus Luzern.

Wir trafen uns um 7.50 Uhr am Bahnhof in Bad Zurzach. Alle waren sehr aufgeregt, als unser Zug in die Einfahrt des Bahnhofs fuhr. Wir hatten eine lange Reise vor uns!

Verkehrshaus

«Juhu, wir sind endlich im Verkehrshaus angekommen!», schrien wir fröhlich umher. Alle sahen sich interessiert um. Die Studenten und Herr Berz mahnten uns leise zu sein, so dass wir ins Raumfahrtsmuseum (Kosmorama) aufbrechen konnten. Dort gab es viel Spannendes zu sehen.

Verkehrshaus

Wir sahen Modellflieger, ein Modell der ISS ( Internationale Space Station), hatten einen Einblick in eine Raumfahrtkapsel und das tollste fand ich und meine Klasse, eine weitere Kapsel, in die man sich setzen konnte  und die einem herumwirbelte. Als wir uns alles genau angesehen hatten, verliessen wir das Museum und besuchten das Planetarium.

Verkehrshaus

Dort spielte sich auf einer riesen grossen Leinwand ein Film über die Sonne ab.
Manchmal kam es meinem vor, dass etwas auf dich zukommt. Es war faszinierend, doch leider verging die Zeit wie im Flug und die Vorstellung ging zu Ende.

Nun waren alle sehr hungrig, also schnappten wir uns unser Mittagessen und liefen zum Picknickplatz. Dort hatten wir es zusammen lustig und wir genossen unser Essen.
Als alle satt waren, hatten wir Freizeit.

Ich verbrachte diese mit Fiona, Anja und Lena in der Medienabteilung. Ein netter Mann erklärte uns, wie man Kurzfilme im Studio drehen kann. Das ist voll cool! Wir durften sogar den Hintergrund selber auswählen und wenn man ein Tuch vor sich hinhielt, wurden wir unsichtbar. Wir hatten viel Spass beim Ausprobieren und es kamen auch ganz lustige Filme dabei heraus.

Es machte so viel Spass, dass wir die Zeit vergassen. Schon bald mussten wir den Heimweg antreten, dabei wäre ich doch so gerne noch in die Kapsel, die einem herumwirbelt gesessen. Trotzdem machte sich unsere Gruppe auf und begab sich zum Treffpunkt. Schon bald sassen wir im Zug Richtung Bad Zurzach. Es war ein wunderbares Erlebnis.
5. Klasse D.Berz von Debora